Home
english version
Themen
Veranstaltungen
individuelle Hilfe
Ausbildungen
Buch
kostenlos
Links
unsere Ziele
Kontakt

weltweite Initiativen / Aktionen fĂŒr die Welt

regelmĂ€ĂŸige Aktionen   *   spezielle Initiativen   *   Mitteilung von hier nicht aufgefĂŒhrten, weltweiten Initiativen

wichtige Anmerkungen zu den Aktionen / Initiativen fĂŒr die Erde

 

 

wichtige Anmerkungen zu den Aktionen / Initiativen fĂŒr die Erde

Warum sie scheinbar nichts bewirken   *   Gefahr   *   wichtiges Prinzip

 

Warum die verschiedenen Aktionen scheinbar nichts bewirken:

Vielleicht hast du schon mal bei einer Weltmeditation oder einer Ă€hnlichen Aktion mitgemacht und bist enttĂ€uscht, weil sie scheinbar nichts gebracht hat. Dass du bisher keine Verbesserung bemerkt hast, kann verschiedene GrĂŒnde haben:

In der Medizin kennt man z.B. die sogenannte Erstverschlimmerung als eine Heilungsreaktion, d.h. dem Patienten geht es nach der Behandlung sogar erst einmal schlechter, weil “das krankhafte” beim ausscheiden erst mal an die OberflĂ€che kommt.
Wir erleben es auch jedes Jahr in der Natur: Nach der Wintersonnenwende nimmt die Sonne zwar wieder zu, aber trotzdem wird es nicht gleich wÀrmer, sondern die nÀchsten Wochen bleibt es so kalt und meist wird es sogar erst einmal noch kÀlter...

Ein anderer Grund ist, dass fĂŒr VerĂ€nderungen immer eine sogenannte kritische Masse erreicht werden muss. So wurde durch die Aktion vielleicht schon etwas vorbereitet, aber fĂŒr eine sichtbare VerĂ€nderung sind noch weitere Aktionen erforderlich. Es ist wie mit einen Samen, den du in die Erde gesĂ€t hast. Damit du ein Ergebnis sehen kannst, ist erst einmal noch etwas Zeit und Pflege (BewĂ€sserung) nötig ....
Vielleicht hast du es auch schon einmal selbst erlebt. Du wolltest etwas in deinem Leben / Verhalten verĂ€ndern. Im 1.Moment hat es auch geklappt, aber dann kam erst wieder ein RĂŒckfall bevor du einen dauerhaften Erfolg hattest.

Andere GrĂŒnde können zum Beispiel auch sein, dass deine Wahrnehmung fĂŒr die VerĂ€nderung nicht fein genug ist oder dass die Aktion tatsĂ€chlich nichts bewirkt hat (was aber sehr unwahrscheinlich ist, da alles immer mehr oder weniger Wirkung zeigt).

 

Eine Gefahr bei den Aktionen ist eine ĂŒbertriebene Erwartungshaltung: Ich muss nur einmal bei der Meditation / Aktion mitmachen und schon ist die ganze Welt und mein ganzes Leben anders....
Meist braucht es bei grĂ¶ĂŸeren VerĂ€nderungen auch mehr Zeit / Energie bis sich das gewĂŒnschte Ergebnis einstellt  (siehe oben).

 

Und bedenke auch: In erster Linie geht es darum dein inneres Erleben zu verĂ€ndern. Dies ist immer einfacher und effektiver als im Äußeren etwas verĂ€ndern zu wollen. (Der andere hat immer seinen freien Willen (und Einzigartigkeit) und Druck erzeugt immer Gegendruck) . Und wenn du in dir etwas verĂ€nderst, wirkt dies sowieso auch immer nach außen. (Vorbild- und. Resonanzprinzip). (Wie die Esoterik schon immer lehrte und seit kurzem auch die moderne Wissenschaft ist alles miteinander verbunden und beeinflußt sich gegenseitig.)

 

 

 

regelmĂ€ĂŸige Aktionen

Ganz unabhĂ€ngig von den aktuellen Ereignissen gibt es weltweit folgende Initiativen fĂŒr die Erde und ihre Lebewesen:

-  Das Manifest des Friedens / die neue spirituelle Friedensbewegung:  www.new-peace.com

- Jeden Abend um 20 Uhr beten / meditieren / Reiki senden / etc.

-  tĂ€glich 12 Uhr Friedens-Meditation: 1 Minute fĂŒr weltweiten Frieden

- tÀglich das 8-1-8 Projekt

-  Jeden Freitag um 21 Uhr meditieren / beten und eine Kerze fĂŒr Liebe und Frieden in der Welt anzĂŒnden.

-  jeden Sonntag von 18.00 bis 18.15 Uhr Reiki
       (Du kannst auch zu einer anderen Zeit die Energie zu diesem Termin senden)

 - jeweils am Ersten von jedem Monat:
   15 Minuten mit der Strahlkraft des inneren Licht des Herzens meditieren.

-  jeweils am 25. eines Monats:  ein globales Projekt der Liebe und Dankbarkeit

-  jeweils am letzten Tag von jedem Monat: Erdheilung: Welt-Heilungs-Meditation

- an jedem Vollmond  weltweit:   Peace Pool Projekt

- jeweils am 25. Juli: Weltwassertag

-  jeweils am 21. MĂ€rz, Juni, September und Dezember
       von 19.00 bis  19.30 Uhr Weltmeditation

-  jĂ€hrlich am 31. Dezember um 12 Uhr Greenwich-Zeit
       Welt- (Heilung-) Meditation

 - Reiki auf ausgewĂ€hlte Situationen
       bei ROI (Reiki Outreach International erfragen)
       Reiki Outreach International, Postfach 326, 83090 Bad Endorf Tel.: 08053-9242

 

Aus dem esoterischen Bereich gibt es z.B. auch die Initiative “change the world”

 

 

Peace Pool Projekt: ausfĂŒhrliche Informationen dazu gibt es beim Initiator Christian Bollmann in der Rubrik Peace Pool auf den Seiten www.Lichthaus-Musik.de
Im folgenden findest Du daher nur eine kurze Übersicht der Aktion:
Musik, Gebete, Mantren, heilende KlĂ€nge und Lieder aus unterschiedlichen Kulturen werden bewußt von den Mitwirkenden auf und in das Wasser projiziert und mental in bewußter Intention auf die Reise in den großen Kreislauf des Wassers um die Welt geschickt.
Ziel: positive Beeinflussung des geistigen Energiefeldes der Erde.
Von der kleinen Andacht in der heimischen Badewanne bis zum großangelegten Pazific-open-air ist alles möglich!

Möglicher Aktionensablauf:
Vor einer Schale Wasser sitzen, das Wasser betrachten und sich bewusst werden, dass das Wasser ĂŒber die Luftfeuchtigkeit mit dem großen Wasserkreislauf der Erde verbunden ist. Auch wir bestehen zu 70 % aus Wasser, nehmen Wasser auf und geben Wasser ab.
Als zweites werden wir uns bewusst, dass es die FĂ€higkeit hat, Informationen aufzunehmen und weiterzugeben. Die Forschungen von Mazaru Emoto schildern dies eindrĂŒcklich. Eine musikalische Einstimmung (z.B. We all come from the goodess) kann dieser Meditation vorangehen und am Ende diese Gedanken vertiefen, (z.B.The River is flowing).
Nun geht es darum, das Wasser anzurufen und ihm die Botschaft verbal zu ĂŒbermitteln.

Friede unserem Planeten Erde,
Licht, Liebe und Harmonie allen Wesen.
Wir bitten Dich, Wasser,
diese Botschaft weiter zu geben,
an alles Wasser der ganzen Welt.

Diese Worte können mehrfach gesprochen werden, einzeln, zusammen, gleichzeitig oder nacheinander.
Als musikalischen Anschluß oder auch Abschluß bietet sich ein Text, das Lied, der Kanon, der Tanz, je nach Möglichkeiten. Weitere Lieder TĂ€nze MusikstĂŒcke oder Klangimprovisationen können folgen.

Schließlich wird das Wasser dem großen Kreislauf ĂŒbergeben, ins Freie gestellt, in einen Fluß, einen See, ein Meer oder gar in die Erde geschĂŒttet.

Anmerkung:
Du kannst das Ritual noch verstÀrken, wenn Du nicht nur Friede, Licht, Liebe und Harmonie denkst bzw. anrufst, sondern wenn Du Friede, Licht, Liebe und Harmonie empfindest.

Jeder von uns hat die QualitĂ€ten von Liebe, Friede und Harmonie schon mindestens einmal erlebt. Du kannst sie auf Deine individuelle Weise wieder erleben z.B . indem Du Dich an diese Zeit erinnerst und wieder ganz in die Situation und in dieses GefĂŒhl eintauchst

 

 

Weltwassertag:

An diesem Tag wird die Heilung des Wassers und des Lebens weltweit gefördert. Der Weltwassertag geht zurĂŒck auf einen Aufruf von Dr. Massuro Emoto und wird von vielen verschiedenen Initiativen unterstĂŒtzt (z.B. Peace Pool Projekt, globales Projekt der Liebe und Dankbarkeit, ...)

 



Ein globales Projekt der Liebe und Dankbarkeit jeweils am 25. eines Monats
(der folgende Text stammt von Priska Arnold)

Dies ist ein Aufruf von Dr. Massuro Emoto, den ich gerne an Euch weiterleite. Ich habe ihn (etwas frei) ĂŒbersetzt. Wer ihn gerne in der Originalversion lesen möchte, findet ihn unter:
www.hado.net


Lasst uns dem gesamten Wasser des Planeten Erde „Ich liebe Dich“ und „Danke“ sagen und es mit der höchstmöglichen Schwingung der Liebe und Dankbarkeit fĂŒllen.
 
 Wasser kann uns alle heilen, doch nur, wenn wir ihm unsere Liebe und Dankbarkeit aus tiefstem Herzen entgegenbringen. In diesem Bewusstsein werden wir fĂ€hig sein, die negativen Trends und destruktiven Handlungen, die auf der Erde herrschen, umzukehren.


Wie gebe ich Liebe und Dankbarkeit ins Wasser?

Der einfachste Weg dazu ist, ein Glas Leitungswasser auf einen Tisch zu stellen und zum Wasser „Ich liebe Dich und bedanke mich sehr bei Dir“ zu sagen. Visualisiere gleichzeitig, dass alles Wasser der Erde in diesem Glas vorhanden ist, so dass dieses Wasser, das vor Dir steht, stellvertretend fĂŒr alles Wasser steht. Das ist alles. Du kannst dies mit Deinen Kindern, der ganzen Familie, Freunden etc. tun.

Oder, wenn Ihr ein bisschen mehr tun möchtet, könnt Ihr Euch um einen Teich, einen See, an einem Fluss oder Bach versammeln. Bildet einen Kreis, haltet Euch an den HĂ€nden und sprecht gemeinsam die Worte: „Ich liebe Dich und danke Dir sehr“ oder mehr. Ihr könnt zu dieser Zeremonie Eure eigenen Gebete, Affirmationen oder Mantren sprechen, die Eure Liebe und Dankbarkeit gegenĂŒber dem Wasser zum Ausdruck bringen.
 

Visualisieren

Du kannst die Erde visualisieren, wie sie vollkommen in golden/silbernes Licht getaucht ist. Dieses Licht ist das Symbol der höchsten Schwingung des sichtbaren Lichtes. Es wird alles reinigen und heilen und in Ausgewogenheit und Harmonie bringen.

 

Der wichtigste Punkt

Der wichtigste Punkt dabei ist, dass Du diese Worte aus Deinem Herzen mit Wahrhaftigkeit und Dankbarkeit aussprichst. So lasst uns diese Worte mit der höchsten Schwingung und tiefsten Liebe aussprechen, deren wir fÀhig sind!
 


Wirkung unseres Bewusstseins auf das Wasser

Unser Bewusstsein beeinflusst definitiv das Wasser. Wenn wir uns alle mit der gleichen Absicht verbinden, erhĂ€lt es eine gewaltige Kraft. Es ist die Kraft eines Laserstrahls, der bis zur OberflĂ€che des Mondes reichen kann.  Schaut Euch die beiden Bilder unten an.
 

1999 haben sich hunderte von Menschen um die Ufer des Biwa-Sees versammelt, der im Zentrum von Japan liegt, und fĂŒr Frieden und Harmonie im Universum gebetet. Ein Monat spĂ€ter berichtete eine Lokalzeitung, dass – wie sonst ĂŒber Jahre - in diesem Sommer keine einzige Beschwerde von Anwohnern ĂŒber fauligen Gestank eingegangen sei.
 

2. Februar 1997
Dr. Emoto sandte an 500 Hado-Instruktoren in ganz Japan folgenden Brief:
„Am 2. Februar 1997, um 2 Uhr werde ich ein Glas Tokioer Leitungswasser auf den Tisch in meinem BĂŒro stellen. Bitte, sendet alle zur gleichen Zeit Eure GefĂŒhle der Liebe zu diesem Glas Wasser. Damit das Wasser reines Wasser wird, sendet bitte „Chi und Seele“ der Liebe und den Wunsch, dass das Wasser rein werden möge. Ich danke Euch sehr.“

Und hier ist das Ergebnis:
 
          
       Leitungswasser von Tokio                               Das gleiche Wasser, das von 500 Menschen Liebe empfing

Wie Du sehen kannst, hat sich der Wasserkristall dramatisch verÀndert, nachdem die Gebete aus ganz Japan das Wasser erreicht hatten. Nach diesem Experiment ist es klar ersichtlich, dass eine Mitteilung von Menschen das Wasser erreichen kann, egal, wie weit entfernt sie davon sind.


 * Zeit
Entweder 7 Uhr morgens, 1 Uhr nachmittags oder 7 Uhr abends Ihrer örtliche Zeit. Sollte es Ihnen zu dieser Zeit nicht möglich sein, tut es jede andere Zeit auch.

 

* Ort
Zu Hause oder an einem nahe gelegenen Fluss, Teich, See oder Strand.

 

* Bericht
Wir wĂŒrden es sehr schĂ€tzen, wenn Sie uns ĂŒber Ihre Zeremonie berichten und möchten diese Berichte in unserer Homepage veröffentlichen (
http://thank-water.net /). Es spielt keine Rolle ob nun das Ereignis in einem kleinen Rahmen stattgefunden hat, (wenn Sie es zum Beispiel mit Ihren Kindern gemacht haben) oder mit einer grösseren Gruppe. Schicken Sie uns bitte die folgenden Informationen  ĂŒber E-Mail an unseren SekretĂ€r des Projektes (love@thank-water.net):
1. Namen der Teilnehmern
2. E-Mail Adresse, Heimat. Wenn Sie anonym bleiben wollen, schreiben Sie dies bitte.
3. Stelle des Ereignisses (Name des Landes,  des Ortes,)
4. Name des Flusses, See etc.
5. Einen Bericht von ca. 5 bis 10 Zeilen ĂŒber das, was Sie dabei gefĂŒhlt haben, Ihre Wahrnehmungen des Wassers etc.
6. Foto vom Ereignis. FĂŒgen Sie bitte Ihrem E-Mail einen Anhang eines digitalen Fotos bei. Ansonsten, schicken Sie es per Post

 bitte zur folgenden Kontaktstelle:
Project of Love and Thanks to Water

  President: Masaru EMOTO
  Secretary-General: Yasuyuki NEMOTO
  Address: 2-14-4-2F Yanagibashi,
       Taito-ku, Tokyo 111-0052, JAPAN
  TEL: +81-(0)3-3863-0860
  FAX: +81-(0)3-3866-5353
  HP:
http://thank-water.net
  E-mail:
love@thank-water.net

 

spezielle Initiativen fĂŒr die Erde

Die speziellen Initiativen fĂŒr die Erde finden nur einmalig bzw. zu besonderen Zeitpunkten statt.

z.B. Fire the Grid oder das Drachenritual

 

Mitteilung von hier nicht aufgefĂŒhrten, weltweiten Initiativen

Wenn Du eine hilfreiche Aktion fĂŒr die Erde und ihre Bewohner kennst und die Initiative gerne mit ihrer Aktion auf dieser Seite aufgefĂŒhrt werden will, so teile sie mir bitte per E-Mail an manfred@glueckleben.de mit.

          

[Home] [english version] [Themen] [Veranstaltungen] [individuelle Hilfe] [Ausbildungen] [Buch] [kostenlos] [Links] [unsere Ziele] [Kontakt]